Marktgemeinde Grafenwörth

Weinort.

Entlang des Jakobsweges Weinviertel pilgern Sie durch Feuersbrunn, das zum Gemeindegebiet von Grafenwörth gehört.

Grafenwörth wurde erstmals 1210 als selbstständige Pfarre erwähnt. Feuer und Hochwässer zerstörten die erste Kirche. Die heutige Kirche, ein josephinischer Saalbau, ist dem heiligen Andreas geweiht.

Feuersbrunn

Die Jakobspilger gehen auf dem Gemeindegebiet von Grafenwörth durch Feuersbrunn. Der Ortsname „Vuzzesprunnen“ wurde 1149 erstmals urkundlich erwähnt. Die Pfarrkirche von Feuersbrunn ist dem heiligen Ägidius geweiht. Als Besonderheit weist die Kirche von Feuersbrunn drei Altarbilder des Kremser Schmidt auf. Sie zeigen den heiligen Ägidius, heiligen Vinzenz Ferrer und den heiligen Johannes Nepomuk.

Sehenswertes Grafenwörth

Die Gemeinde Grafenwörth ist von lebendiger Volkstradition geprägt. Musik, Heimatverbundenheit und kulinarische Raffinessen werden hier in einem der ältesten und bedeutendsten Weinorte Niederösterreichs groß geschrieben.

Grafenwörth